Elternverein erhielt 1000 Euro Spende

1000 Euro für den Elternverein

Martin Mahnkopf, Nicole Kirchner, Claudia Bollmann und Frank Uhlenhaut


Der Elternverein der Grundschule Vienenburg hat für das Projekt Klasse2000 eine Spende von 1000 Euro erhalten

Frank Uhlenhaut (Kommunal- und Qualitätsmanagement der Harz Energie) überreichte die Spende an die 1. Vorsitzende des Elternvereins Nicole Kirchner, mit dabei war Ortsvorsteher Martin Mahnkopf sowie die stellvertretende Schulleiterin Claudia Bollmann. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Gesundheitsförderung und Prävention während der gesamten Grundschulzeit.

Ein ausgebildeter Trainer/Gesundheitsförderer besucht die teilnehmenden Klassen dreimal im Schuljahr und startet mit den Kindern und der Lehrkraft in die einzelnen Themen. Die Klassenlehrer erhalten ausführliche Unterrichtsvorschläge und attraktive Materialien, um die Klasse2000-Themen zu vertiefen und im Schulalltag zu verankern. Durch Elternabende, Briefe und das Material, das die Kinder mitbringen, erfahren die Eltern, was die Kinder mit Klasse2000 lernen und was sie zu Hause tun können.

Alle neun Klassen der Grundschule Vienenburg nehmen an dem Programm Klasse2000 teil

Der Beitrag beträgt 220 Euro pro Klasse und Schuljahr. Dies wird finanziert durch Spenden in Form von Patenschaften. Der Elternverein der Grundschule Vienenburg hat beispielsweise im Schuljahr 2019/2020 fünf Patenschaften übernommen und dazu 1100 Euro bezahlt.

Bisher hat die Harz Energie drei Elternvereine für das Projekt Klasse2000 finanziell unterstützt

Der Ehrenamtsfonds der Harz Energie förderte im Versorgungsgebiet seit 2017 in insgesamt 630 Projekte in Höhe von 280.000 Euro. In diesem Jahr wurden Corona bedingt bisher nur 74 Projekte mit insgesamt 40.000 Euro für die ehrenamtliche Arbeit unterstützt. „Die Kommunen in unserem Versorgungsgebiet stehen vor großen Herausforderungen, deshalb wurden zur positiven Zukunftsgestaltung regionale Entwicklungskonzepte erarbeitet“, so Uhlenhaut. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei beim Ehrenamt, denn das sind die großen Stärken des ländlichen Raumes.

Der Ehrenamtsfonds wird zunächst für drei Jahre, von 2017 bis 2020 zur Verfügung gestellt. Antragsberechtigt sind ehrenamtliche Ortsvorsteher, Ortsbürgermeister oder von der Kommune ein bestimmtes ehrenamtliches Gremium.

Die Fördersummen sind gestaffelt, bis 499 Einwohner (250 Euro), von 500 bis 999 Einwohner (500 Euro), von 1000 bis 1999 Einwohner (1.000 Euro), von 2000 bis 5000 Einwohner (2.000 Euro) und ab 5000 Einwohner (3.000 Euro). Die Fördersumme ist maximal einmal übertragbar. Mehrere Orte können gemeinsam ein Ehrenamts-Projekt fördern. Alle Antragsberechtigten können über die Vergabe ihre Ehrenamtsfonds Projekte für den Sonderpreis Ehrenamt vorschlagen. Der Sonderpreis Ehrenamt ist zusätzlich mit 3.000 Euro dotiert. Eine Jury von Kommunalvertretern, Vereinsvertreter und Harz Energie wird über die Vergabe des Sonderpreises Ehrenamt entscheiden.

Homepage GS Vienenburg
Homepage Infoseite Harz Energie Ehrenamtsfonds

Kinder, Jugend & SchuleSpenden

Comments are disabled.