Stadtbad Hornburg feierte Italienischen Abend


Insgesamt 120 Gäste und somit ausverkauft

konnte Klaus-Werner Fricke, 1. Vorsitzender vom Trägerverein Stadtbad Hornburg, beim italienischen Abend verkünden. Der Pianist und Sänger Giorgio Claretti aus Wolfenbüttel begeisterte die Besucher mit einem bunten und gemischten Programm von internationalen Komponisten wie Ludovice Einaudi, über italienische Klassiker von Adriano Celentano bis Umberto Tozzi. Mit diesen Liedern fesselte der deutsch-italienische Künstler sein Publikum gleich zu Beginn. Dabei lockerte er die Stimmung mit dem einen oder anderen Scherz auf. So waren Lieder „Unter der Sonne“ aus dem Italienurlaub zu hören. In den Liedern fanden sich vor allem Themen wie verlorene Liebe, Hoffnung und Familie wieder, welche deutlich zeigten, dass Giorgio Claretti nicht nur ein Virtuose am Klavier, sondern auch ein fantastischer Sänger ist.#

Die Organisatoren mussten zahlreiche Hygiene-Regeln beachten, alle Besucher bekamen einen Sitzplatz zugewiesen und das Essen fand mit Bedienung durch 14 Jugendliche statt. Neben verschiedenen italienischen Weinen gab es kleine Snacks, einen „Wurst/Käse-Teller“ und „Antipasti-Teller“ – alles frisch zubereitet mit Käse, Oliven, Antipasti, Salami, Schinken und Champions.

Die Besucher aus Hornburg und Umgebung waren alle froh, dass es wieder so langsam mit Veranstaltungen im Stadtbad weiter geht. In den vergangenen Tagen herrschte Hochbetrieb im Stadtbad. 300 bis 600 Besucher kamen, um sich abzukühlen, aber es durften immer nur 220 Besucher gleichzeitig im Bad sein.

Foto : Giorgio Claretti am Flügel

Comments are disabled.