Kolpingsfamilie Vienenburg spendet 3300 Euro

Kolpingsfamilie Vienenburg spendet

Spendenübergabe unter Corona-bedingungen bei der Jugendfeuerwehr in Vienenburg: Von li: Steve Holzheuer (stellvertr. Jugendfeuerwehrwart), Siegfried Wendler (Kolpingsfamilie) und Malte Küster (Jugendfeuerwehrwart)


Die Kolpingsfamilie Vienenburg konnte wieder einige Geldspenden in Höhe von 3300 Euro an förderwürdige Einrichtungen übergeben

Die Jugendfeuerwehr (JF) Vienenburg konnte sich über 600 Euro freuen. Von der Spende sollen Lernmittel für den digitalen Unterricht angeschafft werden. Die 12 Jungen und sechs Mädchen wurden von März bis August digital unterrichtet. Sechs Wochen konnte dann wieder mit einem Hygienekonzept aktiver Dienst verrichtet werden, nun ruht aber der Präsenzdienst und es wird wieder Onlinedienst abgehalten. Auch beim Einsammeln ist die JF aktiv mit dabei.

Das Hospiz Christopherus Haus in Goslar wurde mit 1.500 Euro bedacht

Das Hospiz finanziert sich durch einen Leistungszuschuss der Krankenkasse sowie aus Beiträgen von 275 Mitgliedern. Spenden werden gern angenommen, denn ein gewisser Betrag muss immer selbst aufgebracht werden.

Mit der Spende wurde eine dringend benötigte Holzhütte im Frühjahr 2021 angeschafft. Im Schnitt bleiben die Bewohner 16 Tage im Hospiz. Es gibt auch Einzelfälle, die wieder in ihr Zuhause entlassen werden und noch einige Monate oder sogar Jahre leben.

In den vergangenen Monaten war es während der Corona-Zeit im Hospiz schwierig, es konnte mit Rücksicht auf die Mitarbeiter nur ein Gast betreut werden. Eine Sterbebegleitung mit Abstand ist sehr schwierig. Es wird auch ambulante Betreuung durch die Hospizhelferinnen für die Familien Zuhause, in Pflegeheimen und im Krankenhaus angeboten. Denn auch die Angehörigen benötigen Unterstützung und sind oftmals froh, einen Moment für sich haben zu können.

Es werden dringend neue ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht, am 13. Januar wird zu einem Infoabend eingeladen und Ende Januar wird dann ein Lehrgang angeboten. Das Hospiz-Haus ist nun 18 Jahre alt, aber den Hospizverein des Christophorus Haus e. V. gibt es schon länger. Es ist der älteste Hospizverein Deutschlands und er feiert am 28. Februar 2021 seinen 40. Geburtstag.

Die Städtische Kindergartenstätte Vienenburg in der Osterwieckerstraße, der evangelische Kindergarten am Vienenburger See, der katholische Kindergarten St. Josef in Wiedelah, die Kindermusikgruppe der katholischen Kirche Vienenburg sowie die Kinderchorgruppe die Wilde Gören Lochtum erhielten zusammen insgesamt 1.200 Euro. Es werden überall Kinderspielzeug, Malsachen sowie neue Notenblätter benötigt.

Die Gesamtspendensumme der Kolpingsfamilie Vienenburg seit 2015 liegt bei 20.508 Euro

Die Spendengelder wurden durch die Sammlungen der Kolpingsfamilie erzielt. Die wohl bekannteste Aktion ist wohl Flinke Hände – Flinke Füße. Dabei werden im Frühjahr und Herbst Altkleider, Schuhe und Federbetten für caritative Zwecke in Vienenburg, Wiedelah und Lochtum gesammelt. In diesem Zusammenhang bedankt sich die Kolpingsfamilie für die Abgabe der Textilien bei der Bevölkerung.

Die Kolpingsfamilie weist nochmals darauf hin, dass die genannten Sachen auch künftig bei Sterbefällen, großem Aufräumen oder sonstigen Gründen auch abgeholt werden können.
Nutzen Sie diesen Service durch Anruf bei Siegfried Wendler unter der Telefonnummer (05324) 2991, zusätzlich stehen am Bischof-Rese-Haus vier Kleidercontainer zur Aufnahme bereit.

Homepage Kolpingsfamilie Vienenburg

Comments are disabled.