Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Vienenburg

Kolpingfamilie

Vorstand der Kolpingfamilie Vienenburg


Die Kolpingsfamilie fand sich im Sportheim zur Mitgliederversammlung ein

Mit einem Gebet und Besinnung über den Krieg in der Ukraine, durch Diakon und Präses der Kolpingsfamilie Roland Wolf, begann die Mitgliederversammlung. Gedacht wurde an die verdienstvollen und verstorbenen langjährigen Mitglieder Heinz Fabriczek, Heinz Kronemann und Willi Singer.

Über sehr erfolgreiche Kleidersammlungen berichtete der Sprecher des Leitungsteams der Kolpingsfamilie Vienenburg Siegfried Wendler. Mit den Erlösen konnten wir viel Gutes tun. So konnten an die Flutopfer in Ahrweiler 3000 Euro, der Jugendfeuerwehr Vienenburg 800 Euro und für die Ukraine-Hilfe 1500 Euro gespendet werden. Wer Altkleider abzugeben hat, wie bei Trauerfall oder Umzug, kann Siegfried Wendler anrufen oder sie auch in die sechs Kolping-Container am Bischof-Rese Haus werfen.

Gedankt wurde allen Mitgliedern und der Jugendfeuerwehr Vienenburg für die tatkräftige Hilfe bei der Altkleidersammlung, besonders bei der Verladung aus den Lagerräumen auf die LKWs der Abholfirma. Wegen der Corona-Pandemie mussten alle geplanten Veranstaltungen wie das Schlachteessen, der Grenzervortrag von Lothar Engler und der Kolpinggedenktag abgesagt werden. Nur der gespendete Weihnachtsbaum von Wolfgang Gleibs konnte in der Kirche aufgestellt werden.

Neu in die Kolpingsfamilie Vienenburg wurden Hans-Joachim Bienert, Özgür „Ötzi“ Göktay und Andreas Marx durch Siegfried Wendler und Roland Wolf aufgenommen. Der Bezirksvorsitzende Falko Stegemann lobte die hervorragende, erfolgreiche Arbeit der Kolpingsfamilie Vienenburg. Besonders der Zuwachs von Mitgliedern ist lobenswert, denn in vielen Kolpingsfamilien gehen die Mitgliederzahlen aus Altergründen stark zurück.

Falko Stegemann erinnerte an den Partnerschaftstag am 8. Mai in Seesen, das 75-jährige Jubiläum von Jürgenohl vom 10. bis 12. Juni, dort wird auch das Kolping-Infomobil kommen. Über die neue Beitragsordnung aus Köln wurde noch diskutiert, hier kommen auf die Mitglieder neue Modelle zur Beitragszahlung zu, besonders Jugendliche zahlen dann weniger Beitrag.

Neue Termine:

Am Dienstag (31. Mai) wird zur Maiandacht mit Ehrungen aus 2020 und 2021 in die Pfarrkirche, mit anschließendem Grillen im Pfarrgarten, eingeladen. Eine Wanderung erfolgt am Samstag (6. August) ab Burghof mit anschließendem Kaffeetrinken, Kuchen und Grillen. Im September erfolgt wieder eine Straßen-Altkleidersammlung. Der Grenzerbericht II erfolgt durch Lothar Engler im Oktober. Zum Schlachteessen wird am Samstag (12. November) eingeladen. Alle hoffen, dass der Adventsmarkt auf der Burg am Sonntag (11. Dezember / 3. Advent) wieder stattfinden wird. Mit einem Gebet und das Singen des Kolpingliedes sowie einem warmen Essen endete die Versammlung.

Homepage Kolpingfamilie Vienenburg

Comments are disabled.