Realschule spendet 875 Euro für den Kinderschutzbund und die Goslarer Tafel

Realschule Goldene Aue spendet

Jutta Schober (Realschulrektorin der Goldenen Aue), Edeltraut Breeger, Kirsten Neveling (beide Goslarer Tafel), Angelina Bartels und Maximilian Schreiber (beides Abschlusskomitee), Huwald-Poppe (Kinderschutzbund), Doga Günert und Jasmin Enke (beides Abschlusskomitee)


Realschule Goldene Aue: Spenden statt Abschlussball

Coronabedingt musste der Abschlussball der Realschule Goldene Aue am 26. Juni im Saal vom Hotel Achtermann ausfallen. Das 14-köpfige Abschlussballkomitee hat im Laufe des vergangenen Schuljahres Geld erwirtschaftet. Das Geld stammt vom Verkauf von Kaffee, Kuchen und Keksen bei Veranstaltungen sowie das Weihnachtskonzert in der St. Georg Kirche, Tag der offenen Tür in der Schule und dem Elternsprechtag. Bereits ein Jahr zuvor hatte eine der damaligen 9. Klassen schon Kuchen verkauft, dieses Geld ging auch mit in die Spendensumme ein.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich entschlossen, das gesammelte Geld in Höhe von 875 Euro je zur Hälfte an zwei Institutionen zu spenden

Die Realschulrektorin der Goldenen Aue, Jutta Schober und Angelina Bartels, Doga Günert, Jasmin Enke und Maximilian Schreiber (alle vom Abschlusskomitee) überreichte je einen Scheck in Höhe von 437,50 Euro an Heide Huwald-Poppe (Kinderschutzbund Goslar) und an Edeltraut Breeger und Kirsten Neveling (beide Goslarer Tafel – Kleiner Tisch Oker).

Der Kinderschutzbund Goslar möchte die Spende für die 20 Kinder der Spielgruppe Oker in der Grundschule Oker verwenden. Diese treffen sich jeden Donnerstagnachmittag im Bürgertreff der Grundschule. Hierfür soll Spielzeug für draußen gekauft werden. Auch die Dienstaggruppe der Mädchen soll bedacht werden.

Durch die hygienische Belastung und Kosten für fehlendes Gemüse kommt die Spende für die Goslarer Tafel – Kleiner Tisch Oker gerade richtig. Wofür genau das Geld benötigt wird, entscheidet sich spontan. Ende März und im April war eine große Spendenbereitschaft, aber nun wird sehr viel weniger Gemüse abgegeben.
Etwa 25 Ehrenamtliche versorgen jeden Dienstag und Freitag, von 9:00 bis 13:00 Uhr, etwa 300 Bedürftige, darunter viele Kinder bei der Tafel und es werden immer mehr, so die beiden Verantwortlichen.

Ein großes Problem hat die Tafel, es fehlen ehrenamtliche von Montag bis Freitag die sich als Fahrer für einen oder zwei Tage zur Verfügung stellen. Es muss fasst der gesamte Landkreis Goslar abgefahren werden, um die Kisten einzusammeln. Die Fahrer müssen fit sein, denn es müssen die Kisten in das Fahrzeug und auch wieder ausgeladen werden. Wer Interesse hat kann sich unter (05321) 64038 bei der Tafel in Oker melden.

Homepage Realschule Goldene Aue
Homepage Kinderschutzbund Goslar
Homepage Die Tafel – Kleiner Tisch Oker

Kinder, Jugend & Schule

Comments are disabled.