Schulentlassung in der Schule am Harly

Schulentlassung

Sophie-Marie Wolf erhält ihr Zeugnis von Miriam Albers, Reiko Linzer, Anett Kruse und Jeany Hartung


Insgesamt 13 Schulabgänger erhielten während der Schulentlassungsfeier in die Mensa der Schule am Harly ihre Zeugnisse von der Schulleiterin Miriam Albers und den Klassenlehrern

Schulleiterin Miriam Albers konnte die Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner, Ortsvorsteher Martin Mahnkopf und die stellvertretende Landrätin Sabine Seifarth begrüßen. Jubelnd zogen die Schulabgänger mit dem Musikstück „Elephant-Boogie“ von der gleichnamigen Band in die Mensa ein. Sie hatten sich in diesem Jahr das Motto „Wege“ gewählt. An einem Holz konnte jedes Kind zusammen mit dem Lehrer Reiko Linzer seinen Namen als Wegweiser anschrauben.

Schulentlassung
Wegweiser mit Reiko Linzer

Viel Applaus gab es nach der Vorführung des Films „Wir sind dann mal weg“, hier verabschiedeten sich die Schulabgänger mit lustigen Vorführungen. Worte gab es von den Klassenteams zuerst von Johannes Lowes: Viele haben in den vergangenen Jahren viele Wege zurückgelegt, zweimal am Tag den Schulweg gefahren, viele fast 12 Jahre lang, das sind 4500 Mal. Aber auch die Wege zur Mensa, Toilette, Hausmeister oder zum Mittagessen oder zum Einkaufen, zur Berufsschule und zum Vienenburger See habt ihr gemeistert.

„Ab heute geht ihr neue Wege, einige kennen schon ihren Weg, manche haben ihn schon in den Praktika erprobt. Andere sind noch ziemlich gespannt, auf welchen Weg euch eure Schritte führen, den ganzen Weg kennt keiner von euch.  Die Schritte auf diesem Weg werdet ihr selbst gehen, das nimmt euch keiner ab, aber das schafft ihr, denn ihr habt hier viel gelernt“, so Reiko Linzer.

„Wir haben zusammen gelacht und geweint, dann Homeschooling und dann Corona, aber zusammen haben wir das alles hinbekommen. Wir machten Mathe und Deutsch, bis uns der Kopf gequalmt hat. Wir haben Geburtstage gefeiert und schöne Ausflüge gemacht, einmal in der Woche hat die A3 das Bistro an der BBS Baßgeige betrieben, beim Praktikum konnten wir viel Erfahrung sammeln, wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit, man sieht sich zweimal im Leben“, so Andre Schrage, er hielt die Rede der Entlasschüler.

Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner überreichte Spende

„Eine tolle Schulentlassungsfeier mit viel Vorbereitung hat das tolle Team zusammengestellt, auch über schauspielerische Talente verfügen die Schulabgänger. Ihr habt einen langen Weg zurückgelegt, nach dem Schulabschluss beginnt ein neuer Lebensabschnitt, ihr habt ein schönes Ziel erreicht und in Zukunft müsst ihr einen anderen Weg mit vielen Menschen gehen“, so die Oberbürgermeisterin.

Anschließend überreichte sie an die Schulabgänger Cevin Bookhahn, Roland Bruns, Julia Diewock, Daria Hettling, Chantal Hulfinger, Caner Karakecili, Tabea Kubicki, Maurice Quindeau, Nina-Juliette Rudolf, Andre Schrage, Oliver von Garczynski, Sophie-Marie Wolf und Alicia Ohlendorf, die Glückauf spende der Stadt Goslar sowie einen Einkaufsgutschein.

2. Schulentlassungsfeier für stellvertretende Landrätin Sabine Seifarth

Für die stellvertretende Landrätin Sabine Seifarth war es die zweite Schulentlassungsfeier in ihrer noch kurzen Amtszeit. Sie vertritt die Schule, weil dem Landkreis die Schule gehört. Sabine Seifarth ist beeindruckt, dass jeder willkommen ist und angenommen wird. Viele Ideen wurden umgesetzt, es wurden Bäume gepflanzt, ein Kurzfilm gedreht, dafür erhielt man auch einen Preis. Von der Fördervereins-Vorsitzenden Kristina Barkhoff gab es für alle Schulabgänger einen Kino Gutschein für einen Film der Wahl.

Schulleiterin Miriam Albers sagte, dass die Zukunft der Schulabgänger hier in der Schule gemeinsam mit den Eltern und Erziehungsberechtigten die Grundlagen für das Gelingen eures Lebens als junge Erwachsene geschaffen wurde. Auch ihr habt eine Fülle von Talenten, die ihr in Eure Gemeinschaften einbringen könnt.

Schulentlassung
Elephant Band

Von den 13 Schulabgängern werden sieben die Lebenshilfe besuchen, je ein Kind nach Neuerkerode, Harz-Weser-Werkstätten, Raum Helios Gemeinschaft und der Rest hat sich noch nicht entschieden. Zum Abschluss gab es von der Schulleiterin und Klassenlehrerin die Abschlusszeugnisse, in denen „viel Gutes und Positives steht“, so Miriam Albers. Zum Abschluss gab es von der „Elephant Band“ das Lied „Abschiedssong“.

 

 

Comments are disabled.