Sitzungen werden als Video- oder Telefonkonferenzen durchgeführt

Telefonkonferenz Reservistenverband

Telefonkonferenz des erw. Kreisvorstandes der Kreisgruppe Harz am 4. Januar 2021

Damit auch während der Corona-Pandemie Informationen ausgetauscht und erforderliche Entscheidungen beschlossen werden können, werden in den Gliederungen des Reservistenverbandes Sitzungen als Video- oder Telefonkonferenzen durchgeführt.

Kreisvorsitzender, Stabsfeldwebel d.R. Rüdiger Ahrens, wünschte dem Gremium vor Eintritt in die Tagesordnung der zweiten Telefonkonferenz ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr.

Es wurden unter anderem folgende Unterrichtungen vorgetragen sowie Beratungsergebnisse und Beschlüsse gefasst:

1. Für Reservisten*Innen über 65 Jahre wird das Landeskommando Niedersachsen grundsätzlich keine Auskleidung durchführen, Voraussetzung ist jedoch, sich mindestens einmal in zwei Jahren an einer beorderungsunabhängigen Reservistenarbeit zu engagieren, sagte der Feldwebel für Reservisten Harz, Stabsfeldwebel Alexander Barwinske.

Das Landeskommando Niedersachsen geht davon aus, das die Auflagen der Covid-19-Verordnung ab April sukzessive gelockert werden.

2. Die Dauerbeschlüsse der Kreisgruppe Harz wurden für zwei Anlässe erweitert. Künftig werden Zuschüsse für RK-Jubiläen und Familienfeiern gezahlt.

3. Für die Durchführung von Videokonferenzen werden die Mitglieder des erweiterten Kreisvorstandes mit Webcams für PC oder Laptop ausgestattet.

4. Der vom Kreiskassenwart, Hauptgefreiter d.R. Klaus-Rüdiger Griesbach, vorgelegte Wirtschaftsplan für das Kalenderjahr 2021 wird einstimmig genehmigt.
In diesem Zusammenhang wird daran erinnert, dass die Reservistenkameradschaften (RK) bis zum 31. Januar ihre Kassen- und Revisionsberichte für das zurückliegende Jahr vorlegen müssen.

5. Der Organisationsleiter der Geschäftsstelle Göttingen, Oberleutnant d. R. Björn Römermann, wird in den nächsten Tagen Mund- und Nasenschutzmasken den RK-Vorsitzenden mit der Bitte um Verteilung an die Mitglieder zusenden.

6. Das nächste Sicherheitspolitische Seminar der Kreisgruppe Harz ist vom 23. bis 25. April 2021 in der Politischen Bildungsstätte Helmstedt geplant.

7. Der Beauftragte für Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Hauptfeldwebel d.R. Helmut Gleuel, wird – wie bisher – seine Berichte, die zur Veröffentlichung im Internet und
in der loyal des Reservistenverbandes sowie in der örtlichen Presse vorgesehen sind, dem Kreisvorsitzenden in Kopie zur Kenntnis geben.

Text/Foto: Helmut Gleuel

VereinsnachrichtenPressemeldungen

Comments are disabled.