70 Jahre Schützenspielmannszug Oker

Schützenspielmannszug

Umzug in Lochtum- Juni 2018


Am Sonntag, 6. Februar, feierte der Schützenspielmannszug Oker seinen 70. Geburtstag.

Der Spielmannszug wurde auf der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Oker im Wolfs Hotel auf Vorschlag von Karl Luth gegründet. Beim Schützenfest in Oker sind neun Spielleute auf einem Bild zu sehen. Bei den Feierlichkeiten des Schützenfestes 1960 verlass der damalige 1. Schützenvogt Günter Bormann einen Aufruf zur Gründung eines Jugend-Spielmannszuges. Die Ausbildung übernahmen Helmut Ahrens und Alfred Tolksdorf.

1961 erfolgte der erste Auftritt des Jugend-Spielmannszuges mit 17 Spielleuten zu Pfingsten beim Schützenfest. Die Stärke des Stamm-Spielmannszugs betrug 21 Spielleute. Die Stärke in beiden Zügen nahm ständig zu. In den 70er und 80er Jahren unternahm die Jugend mehrere Gastspielreisen mit 50 Spielleuten in die Alpenregionen. Konzerte wurden unter anderem in Innsbruck, Mittenwald, Meran, Schladming, Solbad Hall in Tirol, Salzburg, Mondsee, Seefeld, Wagrain und anderen Städten gegeben. Verantwortlich für die Durchführung der Konzertreisen war Dr. Klaus Pätzmann. Im Februar 1984 erfolgte die Trennung von der Schützengesellschaft Oker.

Da die Spielleute weiterhin dem Schützenwesen angehören wollten, erfolgte die Gründung der Schützen-Musikgemeinschaft Oker (SMG) e.V. Die Aufnahme in den Kreisschützenverband Goslar erfolgte. Auch unter dem neuen Vereinsnamen ist der Spielmannszug weiterhin sehr aktiv und zu vielen Veranstaltungen ein gern gesehener Gast mit seinen musikalischen Vorführungen. Seit vielen Jahren werden Spielverpflichtungen in Lochtum, Astfeld, Braunlage, Walpurgisfeiern in Bad Harzburg, Altenau, Kastanienblütenfest, Bergdankfeste, Lampionumzüge, Weihnachtsmärkte und Volkstrauertag absolviert. Am Festumzug der privilegierte Schützengesellschaft Goslar nimmt der Spielmannszug seit 1970 ununterbrochen teil. Dieter Sandte trat 1955 dem Spielmannszug bei, Willi Allroth, Günther Eggers und Gerhard Wiemann 1960, sie sind bis heute aktive Spielleute. Tambourmajor war von 1952 bis 1973 Karl Luth und von 1973 bis zum heutigen Tag Günther Eggers. Im Jubiläumsjahr besteht der Schützenspielmannszug aus 24 aktiven Spielleuten, darunter sieben Damen. Coronabedingt ruht der Probenbetrieb.

Gern würde der Schützenspielmannszug weitere Musiker aufnehmen und ausbilden, auch ehemalige Spielleute oder Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen, Instrumente und Uniformen sind vorhanden. Auskunft erteilt Tambourmajor Günther Eggers unter der Telefonnummer (05321) 61511. Eine Festveranstaltung zum Jubiläum ist derzeit nicht möglich, wird aber, wenn die Coronabedingungen es zulassen, am 11. Juni bei der Königsabholung nachgeholt. Spielverpflichtungen für dieses Jahr liegen zahlreich vor, alle hoffen, dass sie auch durchgeführt werden können.

Zum Freitag, 18. März, wird zur Jahreshauptversammlung in die Flösserstube eingeladen. Der Königsball wird am Samstag, 8. Oktober, in der Begegnungsstätte gefeiert.

Homepage SMG Oker

Comments are disabled.