Arbeitseinsatz im Stadtbad Hornburg

Arbeitseinsatz im Stadtbad Hornburg

Zum Arbeitseinsatz hatte der Förderverein Miteinander-Füreinander in das Stadtbad eingeladen

Arbeitseinsatz im Stadtbad Hornburg

Das große Schwimmbecken wird gesäubert

In den vergangenen Tagen wurde das Wasser aus dem großen Becken abgelassen. Mit dem Hochdruckreiniger wurden die Fliesen abgespritzt und der Schlamm entsorgt.
Der Parkplatz und die Terrassen wurden von Unkraut befreit und alle Flächen gefegt. Das große Solarfeld und das Dach über dem Technikraum wurden von Unkraut und Laub befreit. Die Umkleideräume wurden von Spinngeweben gereinigt und alle Räume ausgefegt. Die Dachrinnen wurden gereinigt und aus den Abwassergossen der Unrat entfernt.

Sämtliche Liegen und Bänke wurden aus dem Winterschlaf geweckt und hinaus auf der Terrasse verteilt

Arbeitseinsatz im Stadtbad Hornburg

Die Sitzbänke werden auf die Terrasse gestelltDie Sitzbänke werden auf die Terrasse gestellt

„Eigentlich soll am 8. Mai die Eröffnung des Stadtbades stattfinden, aber daran glauben wir nicht. Wenn die Landesregierung die Außengastronomie wieder erlaubt, sind wir auf alles vorbereitet. Wir haben es mit der hiesigen Gemeinde besprochen, wir haben das gleiche Hygienekonzept wie im vergangenen Jahr mit 220 Besuchern als Höchstgrenze“, so Klaus-Werner Fricke, Vorsitzender des Trägervereins vom Stadtbad Hornburg.

Das Sommerfest ist noch nicht terminiert, aber der Italienische Abend ist für den 19. Juni geplant.

Arbeitseinsatz im Stadtbad HornburgIm Kiosk wurde das Frühstück von Manuel Manytsch zubereitet und auf dem Freibadgelände verteilten sich die 20 freiwilligen Helfer zum Imbiss. Die Brötchen spendete Inge Streit anlässlich ihres 30-jährigen Arbeitsjubiläum in der Bäckerei Isensee.

Homepage Stadtbad Hornburg

Comments are disabled.