Benefizkonzert erbrachte über 1000 Euro

Benefizkonzert

Die Band The Holy Foxxes beim Konzert in der Kirche.


Gemeinsam mit der Goslarer Akustikband „The Holy Foxxes“ lud der Kirchenvorstand zu einem Benefizkonzert in die Kirche ein

Seit über einem Monat herrscht in der Ukraine Krieg, der die Menschen in unserer Region sehr beschäftigt und zu Mitgefühl rührt. Die Spendenbereitschaft und Hilfsangebote waren vom ersten Tag an sehr hoch und auch die Kirchengemeinde Weddingen wollte ihren Beitrag dazu leisten.

Nach dem Friedensgebet eröffnete Gottfried Busch, Vorstandsvorsitzender der Kirchengemeinde Weddingen, den Spendenabend und begrüßte die gut 70 anwesenden Besucher. Anschließend übernahm die regional bekannte Band „The Holy Foxxes“ die Mikrofone. Schnell schaffte es Frontsängerin Ramona Meyer mit ihrer durchdringenden Stimme das Publikum zu begeistern und auf ihre Seite zu ziehen. Neben englischen Coversongs durften auch deutsche Klassiker von beispielsweise den Toten Hosen, den Broilers, Heinz Rudolf Kunze oder den Schröders nicht fehlen.

Aber auch selbst geschriebene Songs hat die Band in ihrem Repertoire, von denen sie einige zum Besten gaben und den Anwesenden bewiesen, dass die Füchse nicht nur covern, sondern auch hervorragend komponieren können. Höhepunkt war das Abschlusslied „Bonnie und Clyde“. Mit dieser berührenden Ballade von Henning Wehland und Sarah Connor, in dem es um Freundschaft und Zusammenhalt geht, verabschiedete sich „The Holy Foxxes“ von ihrem Publikum mit einem Gänsehautmoment.

Rund um das Benefizkonzert sorgte der Kirchenvorstand für das leibliche Wohl. Sowohl der Eintritt als auch die Speisen und Getränke waren frei. Stattdessen wurden Spenden in freiwilliger Höhe erbeten. Dieser Bitte kamen die Besucher großzügig nach. Es entstand die gewaltige Summe von insgesamt 1011,77 Euro, welche vollständig gespendet werden konnte, da die Kirchengemeinde die Wareneinsatzkosten übernahm. Der Kirchenvorstand und „The Holy Foxxes“ bedanken sich bei allen Spendern für ihre Unterstützung und den erfolgreichen Abend.

Benefizkonzert
Geldübergabe: Von li: Ramona Meyer, Guido Gasparini und Gottfried Busch.

Einige Tage später überreichten Gottfried Busch und Ramona Meyer die Spendeneinnahmen vom Benefizkonzert an Guido Gasparini in der Weddinger Kirche und dankten ihm für seinen vorbildlichen Einsatz

Guido Gasparini ist wohnhaft in Weddingen und organisierte bereits seit Mitte März mit dem Vechelder Thorsten Tunnat eine private Hilfslieferung an die polnisch-ukrainische Grenze. Am 16. April starten die beiden einen erneuten Hilfstransport ins polnische Sanok. Zur Verfügung stehen ihnen zwei 40t LKW, deren Platzkapazitäten dank zahlreicher Spenden von Krankenhausbetten über Hygieneartikeln bis hin zu Mehl und Kartoffeln bereits gut ausgelastet sind. Für den Kirchenvorstand und die Mitglieder der Band „The Holy Foxxes“ ist es ein persönliches Anliegen gewesen, Guido Gasparini und Thorsten Tunnat mit ihren Spendeneinnahmen von dem Benefizkonzert zu unterstützen und sie wünschen den beiden für ihre zweite Fahrt alles Gute.

Homepage Kirchengemeinde Weddingen

 

Comments are disabled.