Vandalismus im Harly

Harlyturm

Nur noch die Pfosten stehen am Eingang der Höhle


Das handgeschnitzte Schild über dem Eingang zur Kräuter August Höhle und ein Hinweisschild zum Harlyturm wurden abgerissen

Eigentlich wollte der frühere Harlyturmwächter Gustav Ujma nur eine Runde im Harly spazieren gehen. Weg zum HarlyturmAber als er an der Kräuter August Höhle vorbeikam, traute er seinen Augen nicht, das Hinweisschild am Eingang war gestohlen. Die Halterungen sind fest in die Erde gerammt, diese wurden nur verbogen. Auch die gegenüber- und danebenstehenden Tafeln wurde aus der Erde gerissen. Einige hundert Meter weiter lagen die Wegweiser zum Harlyturm im Straßengraben. Das neue Hinweisschild wurde vor der Kräuter August Höhle im Harly Mitte November des vergangenen Jahres von Siegfried Wendler, Josef Stein und Gustav Ujma aufgestellt.

Siegfried Wendler hat das Schild aus Lerchenholz in vielen Stunden selbst geschnitzt. Malermeister Gustav Ujma hat es anschließend lasiert und wetterfest gemacht. Für die beiden ehemaligen Harlytürmer Josef Stein und Gustav Ujma ist die Kräuter August Höhle immer noch einen Zwischenstopp wert, ehe es zu „ihrem“ Harlyturm geht.

Es wird vermutet, dass es am späten Donnerstagnachmittag entwendet wurde. Seit drei Jahren gibt es an Christi Himmelfahrt keinen Wandertreff mehr. Aber laut Zeugenangaben gab es doch einige private Feiern im Harly, begleitet mit einem Handwagen. Nun werden Zeugen gebeten, wenn sie etwas gesehen haben, eventuell einen Handwagen mit einem Schild beladen, sich bitte bei den drei Personen zu melden.

Infos Vienenburg und Harly

und hier ein paar interessante Videos über den Geopark Harly

 

Comments are disabled.