Hornburger Schützenfest – Festkonzert mit Zapfenstreich – Schützenfrühstück

Hornburg

Die neuen Könige 2022


Der Spielmannszug der Schützenbrüderschaft Hornburg feierte am Samstagabend sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Konzert und einem großen Zapfenstreich auf dem Marktplatz

Hornburg
Der Spielmannszug aus Wiedelah begleitete das Konzert und den Sternmarsch

Am Sonntag wurde Schützenfest mit einem Schützenfrühstück und anschließender Königsproklamation auf dem Iberg gefeiert. Der Spielmannszug der Schützenbrüderschaft holte von Adam’s Schützenhof die amtierenden Könige aus dem Jahr 2019 ab. Gleichzeitig marschierte der Spielmannszug aus Wiedelah vom Ganterplatz in der Wasserstraße in Richtung Marktplatz. Nachdem beide Züge auf dem Marktplatz angekommen waren, begann dann das eigentliche Platzkonzert.

Unter der Leitung von Tambourmajor Manuel Steinert gab es folgendes Liedgut: „Das Lieben bringt groß Freud“, „Tübinger Marsch“, „Preußens Gloria“, „Kronprinz Marsch“, einen „Marschschliederpotpourri“ und „Laridah Marsch“. Der Jubiläumsspielmannszug Hornburg präsentierte unter der Leitung von Annika Bartels die Tippelbrüder-Polka, Preußens Gloria und Marmor Stein und Eisen bricht, Mambo und Atemlos durch die Nacht. Es wurde Zugabe gefordert: Die gab es mit dem Trompetenecho, begleitet mit vier Beckenspielern.

Hornburg
Konzert des Spielmannszuges auf dem Marktplatz

Einen schönen Anblick bot der Marktplatz den Gästen, darunter auch viele Eltern mit ihren Kindern. Für die Kinder wurde von der Kita aus Hornburg Kinderschminken angeboten. Für das leibliche Wohl war ebenfalls ausreichend gesorgt. Zum krönenden Abschluss kam es zum Großen Zapfenstreich mit dem Spielmannszug und dem MTV Blasorchester aus Wolfenbüttel. Für diesen würdigen Rahmen sorgten die Fackelträger der Jugendfeuerwehr Hornburg, die vielen anwesenden Gäste und natürlich die Kulisse des Marktplatzes.

Am Sonntag hieß es dann früh aufstehen. Man traf sich zum Wecken. Landwirt Friedrich Graf aus Hornburg fuhr den Spielmannszug mit seinem Trecker und Anhänger sicher durch die Straßen von Hornburg. Anschließend hieß es Antreten der Spielmannszüge aus Hornburg zum Abholen der alten Könige vom Rathaus. Bei herrlichem Sommerwetter ging es dann zum Schützenfrühstück auf den Iberg. Im Saal des Schützenhauses war für die Gäste schon alles vorbereitet. Das REWE-Team aus Schladen unter der Regie von Marktleiter Harald Witt hatte das Frühstück hergerichtet, das ehrenamtliche Bedienungsteam wartete schon auf die vielen Gäste.

Der 2. Vorsitzende der Schützenbrüderschaft Hornburg, Falk Reppin, begrüßte die anwesenden Gäste. Im ausverkauften Saal sorgten der Spielmannszug der Schützenbrüderschaft sowie das MTV Blasorchester aus Wolfenbüttel für sehr gute Stimmung. Während des Frühstücks wurde der Sieger des Ortsratspokals bekanntgegeben. Diesen gewann Bernd Reiner von der CDU. Den Ortsvereinspokal, bei denen auch Freundschaftsgruppen mitschießen konnten, gewannen die „Wilden Küken“.

Höhepunkt vom Schützenfest war die Proklamation der neuen Könige: Die neuen Majestäten 2022 sind:

Astrid Nahser (Große Königin), Herbert Grünhage (Großer König), Kerstin Lazar (Kleine Königin), Frank Lazar (Kleiner König), Stefan Baaske (Hirschkönig), Niklas Pfeiffer (Jugendkönig), Helena Liekefett (Schülerkönigen und Gewinnerin des Spielmannszugs-Pokal) und Volkskönigin wurde Annika Kullik.

Homepage Schützenbrüderschaft Hornburg

Hornburg
Hornburg

Comments are disabled.