Neue Etiketten in der Brennerei und Kurzarbeit in der Brauerei

Brennerei

Neue Etiketten für die Produkte der Brennerei


Einige Produkte der Klosterbrennerei Wöltingerode haben ihre ursprünglichen Namen zurückerhalten

„Nach und nach, wenn die alten Etiketten verbraucht sind, kommen wieder die Namen St. Benno, Edel-Korn, Äbtissin-Marie, Louisa, Sophie und Milder Kümmel auf die Flaschen“, sagt Martin Rahmann, zuständiger Geschäftsführer der Kloster Wöltingerode Brennen und Brauen GmbH. Im Februar 2016 wurden vom damaligen Geschäftsführer neue Bezeichnungen für die Produkte der Brennerei vorgenommen, dieses stieß bei der Kundschaft auf wenig Zustimmung. Demnächst wird auch wieder das Lachswasser mit in das Sortiment aufgenommen.

Den besten Absatz aus dem Sortiment war im vergangenen Jahr die Kirsche, gefolgt von Kümmel, Nuss und Eierlikör. Einen erheblichen Rückgang gab es im Korngeschäft zu verzeichnen, hier konnte man gegen das negative Image nicht gegenhalten.
Bei der Brauerei in Altenau ist im Jahr 2019 das Fassbiergeschäft um 24 Prozent angestiegen auch beim Flaschenbierverkauf konnte der Absatz um zehn Prozent gesteigert werden.

Aber die Corona Pandemie hat nun auch Brennerei und Brauerei erreicht

Die Gaststätten sind geschlossen und die Besuchergruppen kommen seit über fünf Wochen nicht mehr auf das Klostergut. In der Brauerei in Altenau wurden von den 19 Arbeitskräften vier in die Kurzarbeit geschickt. Das Fassbiergeschäft ist total zusammen gefallen und beim Flaschenbierverkauf ist der Absatz um 40 Prozent zurück gegangen. In der Brennerei in Wöltingerode ist allein der Spirituosenverkauf sehr zurück gegangen, so allein der Eierlikör um 40 Prozent.

Arbeitskräfte von Altenau nach Wöltingerode versetzt

Einige Arbeitskräfte wurden von Altenau nach Wöltingerode in die Klosterbrennerei versetzt, hier wird im Rahmen der Corona Epidemie für das Krankenhaus und für die Apotheken Ethanol für Desinfektionsmittel hergestellt. Der 70 % Trinkbrandwein wird für 23,95 Euro pro Liter für Privatleute im Hofladen verkauft. Der 25 Liter Kanister für Apotheken wird nur unter Vorbestellung für Apotheken abgegeben.

Trotz der Corona Epidemie ist der Hofladen im Gutshaus von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr und Samstag und Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Homepage Wöltingerode

Freizeit & TourismusGeschäftliches

Comments are disabled.