Sporthallen am Schulzentrum Vienenburg

Sporthallen gesperrt

Einbahnstraßenverkehr und geöffnete Klassentüren


Beide Sporthallen der Vicco-von-Bülow-Schule sind aktuell für den Sportbetrieb gesperrt

Die Dreifachturnhalle ist wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten gesperrt und die benachbarte kleine Sporthalle dient Corona bedingt als Pausenraum und Lagerfläche für Mobiliar. Die Planungen für die Sanierung der großen Dreifachturnhalle laufen bereits seit drei Jahren.

Die Corona Epidemie, die auch Schulen vor besondere Herausforderungen stellt, konnte keiner voraussehen. So war das Ergebnis eines Gespräches zwischen Schulleiterin Ulrike Eilers von der Vicco-von-Bülow Oberschule, Christian Friedrich, Leiter Schulorganisation und Sport aus dem Fachbereich Bildung und Kultur sowie Maximilian Strache, Sprecher des Landkreises Goslar. Dieser Austausch war notwendig, weil es nach einem Leserbrief, der nicht den Tatsachen entsprach, zu großen Missverständnissen gekommen war.

Durch die Sanierung der Dreifachturnhalle konnte der MTV Vienenburg nach der Corona Zwangspause seine Aktivitäten nicht wieder hochfahren

Sporthallen gesperrt

Die kleine Turnhalle ist mit Mobiliar zugestellt

Die angrenzende kleine Halle dient als Zwischenlager für das Mobiliar der Oberschule sowie als Unterrichts- und Pausenraum. Aus brandschutztechnischen Gründen muss das Mobiliar vernünftig untergestellt werden. Der Grund dafür: wegen der derzeit geltenden Abstandsbeschränkungen mussten Tische und Bänke aus den Klassenräumen entfernt werden. Den Verantwortlichen der Schule kann es nicht zugemutet werden, die Halle jeweils nach Schulschluss für etwaige Sportaktivitäten für Vereine herzurichten, zumal die Organisation des Unterrichtes schon jetzt einen enormen zusätzlichen Aufwand verursacht.

Schulleiterin Ulrike Eilers weist Vorwürfe zurück, dass sie es angeblich für nicht notwendig erachtet, ihre Schülerinnen und Schüler am Sportunterricht teilhaben zu lassen. Sie weist ausdrücklich darauf hin, dass der Sport an den Schulen erst wieder seit Montag (22. Juni) erlaubt ist. Ihr liegt der Sport auch am Herzen, außerdem hat sie ein offenes Ohr für die Sportvereine. „Die kleine Sporthalle ist in der gegenwärtigen Situation nicht für den Schulsport nutzbar, da keine adäquate Lüftung gewährleistet werden kann. Um den Schülern genügend Bewegung zu ermöglichen, werden Spaziergänge an den Vienenburger See oder in den Harly angeboten“, so die Schulleiterin.

Christian Friedrich stellt klar, dass der Landkreis die Sporthallen nach der Corona-Pause unter Auflagen freigegeben hat und Vereine diese nutzen können

„Landkreisweit können die Vereine die kreiseigenen Sporthallen nutzen und das wäre auch hier in Vienenburg der Fall. Die notwendige Sanierung macht dies aber gegenwärtig unmöglich“, so Friedrich.

Ulrike Eilers erläutert, dass Lüften neben Abstand und Hygiene aktuell das Gebot der Stunde ist. Während des Schulbetriebes bleiben alle Klassentüren geöffnet und alle 45 Minuten werden zum Lüften alle Fenster geöffnet. In den Pausen sind die Schüler auf vier verschiedene Orte aufgeteilt. „Die aktuelle Situation“, so Eilers, „ist für alle Beteiligten mit besonderen und nicht alltäglichen Herausforderungen verbunden. Wir haben wie die anderen Schulen auch umfassende Hygiene- und Abstandskonzepte zu realisieren, die unseren Alltag stark prägen und den Lehrkräften, dem Sekretariat, dem Hausmeister sowie dem Reinigungspersonal ein hohes Maß an Flexibilität und Engagement abfordern.“

Maximilian Strache ergänzt, dass Landkreis und auch die Schule großes Verständnis für die Situation des MTV Vienenburg haben, die Situation aber eben keine großen Spielräume zulasse

„Für die Mitglieder des MTV Vienenburg ist es natürlich ausgesprochen unbefriedigend, dass sie nach langer Corona-Pause noch immer nicht wieder voll durchstarten können. Die laufenden Sanierungsarbeiten erlauben aber keine Nutzung der Halle. Wir können an dieser Stelle nur um weiteres Verständnis und um Geduld bitten. Wir werden alles daransetzen, die Arbeiten so zügig wie möglich durchzuführen“, so Strache.

An der Sporthalle erfolgen seit Anfang Mai umfassende Sanierungsmaßnahmen, die auch ohne Corona zu einer Nutzungseinschränkung geführt hätten. Den Planungen des Landkreises folgend sollen die Arbeiten Ende September abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf rund 4,5 Millionen Euro. 1,7 Millionen Euro entfallen dabei auf die aktuellen Baumaßnahmen. Für die Erneuerung der Inneneinrichtung sind nochmals 2,8 Millionen Euro eingeplant, diese sind für die zweite Jahreshälfte 2021 vorgesehen.

Homepage Vicco-von-Bülow-Schule
Homepage MTV Vienenburg

Kinder, Jugend & SchuleVereinsnachrichten

Comments are disabled.