Suppentag bei der Feuerwehr Werlaburgdorf

Suppentag bei der Feuerwehr

Ortsbrandmeister Peter Helbig und sein Stellvertreter Tim Helbig geben die Erbsensuppe aus


Erbsensuppe mit Sicherheitsabstand

Zum Suppentag hatte die Feuerwehr Werlaburgdorf in das Feuerwehrgerätehaus eingeladen, nach genau sieben Monaten Coronapause. Das Betreten des Geländes war nur mit Mundschutz zugelassen, außerdem musste der Sicherheitsabstand eingehalten werden.
Ortsbrandmeister Peter Helbig und sein Stellvertreter Tim Helbig hatten einen großen Kessel Erbsensuppe gekocht. Als Zugabe wurde auf Wunsch ein Würstchen gereicht. Die Suppe konnte im oder vor dem Gerätehaus gegessen werden oder wer einen Topf mitgebracht hatte, konnte sie mit Nachhause nehmen.

Die Gäste kamen nicht nur aus Werlaburgdorf und der Gemeinde Schladen-Werla sondern auch aus Goslar, Astfeld, Braunschweig und aus Osterode/Fallstein in Sachsen-Anhalt.
Die Einnahmen dienen für die Anschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) für die Ortsfeuerwehr Werlaburgdorf.
Seit fast drei Jahren werden die Suppentage der Wehr veranstaltet. „In dieser Zeit ist bis auf die vergangenen sieben Monate schon eine gute Summe zusammen gekommen, das Ziel sind über 23.000 Euro“, so der Ortsbrandmeister. „Wir haben auch schon einen MTW, ein drei Jahre altes Fahrzeug, ins Auge gefasst“, so Peter Helbig weiter.
Der bisherige MTW ist 28 Jahre alt, er erhielt im Januar noch einmal die TÜV Plakette. Deshalb steht die Ortswehr noch nicht unter Zeitdruck, vorausgesetzt, es kommt zwischendurch keine große Reparatur hinzu.

Da der CDU-Adventsmarkt am Samstag 28. November in Werlaburgdorf ausfällt, wird man nun an diesem Tag um 11:30 Uhr zum Suppentag in das Gerätehaus eingeladen. Welche Suppen angeboten werden, wird in der Presse noch bekannt gegeben.

Facebook Seite Feuerwehr Werlaburgdorf

VeranstaltungenBlaulicht

Comments are disabled.