Tennisverein Vienenburg hat neuen Vorstand

Tennisverein Vienenburg: Neuer Vorstand

Der 1. Vorsitzende Siegfried Stephan im renovierten Räumen


In einer internen Vorstandsitzung im kleinen Kreis wurde ein neuer Vorstand bestimmt

Wenn es coronabedingt wieder möglich ist, soll eine Jahreshauptversammlung mit Wahlen und Ehrungen stattfinden. Erster Vorsitzender bleibt Siegfried Stephan, der seit 2004 im Amt ist und schon seit längerer Zeit einen Nachfolger sucht.
Auf den anderen Vorstandsämtern gab es zahlreiche Veränderungen mit jungen Personen. Neuer 2. Vorsitzender wurde Sven Heinrich, er wurde Nachfolger für den verstorbenen Horst Kaupe. Neuer Pressesprecher wurde Hakan Byram, um die Internetseite kümmert sich Lars Laake und Marcel Knop ist Eventmanager. Als Beisitzer fungieren Isabell Hohaus und Susann Hildebrandt, beide teilen sich das Amt der Schriftführerin, außerdem ist Susanne Ziems Beisitzerin.

Seit dem 1. Mai ist die Tennisanlage wieder geöffnet, neuer Platzwart ist nun David Brauner. Wegen der Corona-Pandemie sind aber nur Einzelspiele möglich.
In ihren Ämtern wurden bestätigt: Ilona May, die weiterhin die Kasse führt, Siegrid Riederer als Sportwartin und Jugendwartin Lore Wilke.

Der Tennisverein hat 110 Mitglieder, in der vergangenen Zeit haben sich besonders viele Jugendliche und Kinder neu angemeldet. So trainieren am Montag immer von 16:00 bis 17:00 Uhr die Pampersgruppe und anschließend die Mädchen A. Mittwochs Jungen und Mädchen B.

Möchten Gäste eine Runde Tennis spielen, sind aber kein Mitglied im Verein, wird eine Platzgebühr von 7,50 Euro berechnet. Mitglieder, die auf der Anlage spielen wollen, müssen sich vorher in eine Liste eintragen mit Anschrift und Telefonnummer.

Für die kommende Punktspielsaison, diese soll laut Niedersächsischen Tennisbund ab dem 28. Mai starten, sind zwei Herrenmannschaften 30 und 70, zwei Damenmannschaften 30 und 50 sowie zwei Jugendmannschaften gemeldet.

In die Tennisanlage wurde auch investiert, so wurden auf zwei Plätzen neue Netzpfosten eingebaut.  Die Vorgänger stammen noch aus dem Jahr 1956, als die Anlage gebaut wurde. Außerdem wurde die alte Ballwand mit einem Tennisspieler versehen, ein Künstler aus Kiel besprühte sie mit Graffiti.

Stolz ist der Tennisverein über das renovierte Sportheim, hier wurden 20.000 Euro investiert. In Eigenleistung bauten Mitglieder einen neuen Fußboden ein. Außerdem gab es eine neue Bestuhlung für 25 Personen sowie einen neuen Billardtisch.

Auch die Außenterrasse erhielt ein neues Gewand. Mit der Einbecker Brauerei wurde ein Abnehmervertrag für das Sportheim abgeschlossen.

Homepage Tennisverein

Comments are disabled.