Volkstrauertag in Nauen

Volkstrauertag in Nauen

Kranzniederlegung ohne Gottesdienst

Traditionell seit über 50 Jahren wird den Gefallenen beider Weltkriege bereits am Samstagabend gedacht. Wegen der Corona-Pandemie fiel der Gottesdienst, die Kranzniederlegung am Ehrenmal durch die Feuerwehr sowie der Gesang am Volkstrauertag aus. Rüdiger Grund, Vorsitzender des Kirchenvorstandes von St. Johannes, wollte nicht, dass der Kranz so einfach vom Bauhof der Samtgemeinde Lutter am Ehrendenkmal abgelegt wurde.

Von 17:25 Uhr bis 17:30 Uhr läuteten die Glocken der St. Johannes Kapelle. Im Beisein von fünf Einwohnern legte Rüdiger Grund den Kranz nieder, zu der Uhrzeit als eigentlich die Gedenkfeier stattfinden sollte.

Auch der lebendige Adventskalender wird nur am 2. und 3. Advent stattfinden. Am 2. Advent, 6. Dezember, wird vor der Kapelle zu einer kurzen Andacht eingeladen. Eine Woche später, am 3. Advent, so hofft Rüdiger Grund, soll das Friedenslicht in Nauen eintreffen. Dieses soll auch vor der Kapelle in einer kleinen Andacht weitergereicht werden.

Comments are disabled.