Neue Stadtbrandmeister ernannt

Neue Stadtbrandmeister Langelsheimernannt

Ingo Henze, Jörg Niehoff, Matthias Brunke, Hartmut Ölmann, Bernd Kerwien und Ulrich Eberhardt


Im Sitzungssaal des Rathauses erhielten der „neue“ Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr und die beiden Stellvertreter ihre Ernennungsurkunden von Bürgermeister Ingo Henze

Bis zum 31. Dezember ist Matthias Brunke noch Stadtbrandmeister der „alten“ Stadt Langelsheim und Hartmut Ölmann sein Stellvertreter; Bernd Kerwien ist noch der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Lutter und Jörg Niehoff sein Stellvertreter. Nun hatten alle vier Funktionsträger um Entlassung aus dem Ehrenbeamtenverhältnis zum 31. Dezember gebeten.

„Es wurde keine Reise nach Jerusalem gespielt und keine Stühle in die Mitte gestellt und einer ist raus. Nach der Fusion am 1. November 2021 der Stadt Langelsheim und der Samtgemeinde Lutter war es der Wunsch der Feuerwehr, umgehend eine „neue“ Führungsspitze zu erhalten“, so Bürgermeister Ingo Henze.
Ab 1. Januar 2022 ist nun Matthias Brunke der Stadtbrandmeister der 12 Ortswehren, Hartmut Ölmann und Bernd Kerwien sind dann gleichberechtigte Vertreter. „Die Feuerwehr ist auf die Fusion gut vorbereitet gewesen. Zwei Verwaltungen, eine Gemeindefeuerwehr und eine Stadtfeuerwehr müssen zusammenwachsen. Aber die Feuerwehr hat die sichere Unterstützung der Stadt Langelsheim mit Ordnungsamtsleiter Matthias Fiebig und Ulrich Eberhardt als Vorsitzender des Feuerwehrausschusses“, so Ingo Henze.

Der Bürgermeister nahm die Verabschiedung vor: Aufgrund des Ratsbeschlusses vom 2. Dezember wurde Hauptbrandmeister Jörg Niehoff offiziell aus dem Ehrenbeamtenverhältnis der Gemeinde Lutter entlassen. Jörg Niehoff war sieben Jahre stellvertretender Gemeindebrandmeister, er ist seit 14 Jahren der Ortsbrandmeister von Bodenstein und wird auch dieses Amt weiterhin ausführen.
Alle drei „neuen“ Stadtbrandmeister erhielten erst ihre Entlassungsurkunde zum 31. Dezember und ihre neue Ernennungsurkunde als Ehrenbeamter der Stadt Langelsheim zum 1. Januar 2022.
Der Erste Hauptbrandmeister Matthias Brunke war bereits acht Jahre Stadtbrandmeister von Langelsheim, zuvor war er Ortsbrandmeister von Bredelem.
Der Erste Hauptbrandmeister Bernd Kerwien war fast drei Jahre Gemeindebrandmeister der Gemeinde Lutter und zuvor gut vier Jahre stellvertretener Ortsbrandmeister von Hahausen.
Mit 23 Dienstjahren als Ortsbrandmeister ist der Hauptbrandmeister Hartmut Ölmann der „Dienstälteste“ unter allen Führungskräften, außerdem ist Hartmut Ölmann seit acht Jahren als stellvertretender Stadtbrandmeister tätig.

Der Feuerwehrausschussvorsitzende Ulrich Eberhard dankte allen vier Kameraden für das Engagement der vergangenen Jahre. Alle vier haben dafür gesorgt, dass es bei der Feuerwehr einen reibungslosen Übergang gab. Ohne große Schwierigkeiten konnten alle Probleme gelöst werden. Es werden sechs herausfordernde Jahre werden und er wünscht eine gute Zusammenarbeit im neuen Feuerwehrausschuss der Stadt Langelsheim.

Im neuen Stadtverband der 12 Ortswehren gibt es dann 428 Aktive in der Einsatzabteilung

Über 33 Fahrzeuge verfügen die Ortswehren, es gibt acht Jugendfeuerwehren mit 130 Aktiven und eine Kinderfeuerwehr mit 24 Mitgliedern. Mit der Ortsfeuerwehr Langelsheim gibt es eine Schwerpunktfeuerwehr. Astfeld, Lautenthal, Hahausen, Lutter und Wolfshagen bilden die Stützpunktfeuerwehren.

Wolfshagen wird Ende Januar sein neues Einsatzfahrzeug einTLF 3000 erhalten. Der Auftrag für das LF 10 in Langelsheim wird bald vergeben. Die Ausschreibungen für den Ersatz des TSF-W in Bredelem laufen, es wird Ende 2024 mit einer Lieferung gerechnet.

Alle Teilnehmer wünschten sich bald wieder unbeschwerte Treffen nud hoffen, dass wieder Jahreshauptversammlungen abgehalten werden können.
Hervorgehoben wurde das mustergültige Impfen der Mitglieder.

Homepage Feuerwehr Langesheim

Comments are disabled.